Aesthetic BreastRecon

Seit dem ersten Tag steht das Wohlbefinden der Frauen im Mittelpunkt unseres Engagements. Wir sind der festen Überzeugung, dass wir als Branche mehr für Frauen und ihre Brustgesundheit tun können. Um unser Ziel zu erreichen, haben wir unsere Bemühungen und Maßnahmen auf wissenschaftliche und klinische Daten gestützt, um Sicherheit durch Innovation zu schaffen und das Leben von Frauen und Chirurgen weltweit zu verbessern.

Echte Brustrekonstruktionspatientin

Da wir im Bereich Aesthetic BreastRecon™ schnell wachsen, ist es wichtig zu verstehen, dass die Behandlungen von der bösartigen Erkrankung abhängen1. Wir sind zuversichtlich, dass unsere innovativen Technologien und Konzepte rund um die ästhetische Rekonstruktion dazu beitragen können, Optionen bereitzustellen, die nicht nur Sicherheit bieten, sondern auch den Standard und die Versorgung von Frauen verbessern, die sich einer sofortigen oder verzögerten Brustrekonstruktion unterziehen.

Die hier bereitgestellten Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Bildungszwecken und sind nicht als medizinischer Rat oder als Ersatz für eine Konsultation eines Arztes gedacht.

Möchten Sie mehr über die Funktionen von Motiva Flora® wissen?

Motiva Flora® Gewebeexpander der nächsten Generation

Die Motiva Flora® Gewebeexpander ist das erste Gerät seiner Art zur Expansion des Brustgewebes unter MRT-Bedingungen, das während einer MRT-Untersuchung nicht kontraindiziert ist2.
Dieser mit modernsten Technologien konstruierte Gewebeexpander bietet Frauen, die sich einer zweizeitigen Brustrekonstruktion unterziehen, Sicherheit und Stabilität während des Gewebeexpansionsprozesses3,8.

Die hier bereitgestellten Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Bildungszwecken und sind nicht als medizinischer Rat oder als Ersatz für eine Konsultation eines Arztes gedacht.

Der Erste Magnetfreie Gewebeexpander Seiner Art

Fühlt Sich Weich An

Mit der kultigen, zellfreundlichen SmoothSilk®/SilkSurface® Oberfläche, die entwickelt wurde, um Entzündungen und Komplikationen im Zusammenhang mit internem Narbengewebe zu reduzieren, wie sie bei anderen herkömmlichen Gewebeexpandern auftreten5,9.

Entwickelt, um das natürliche Aussehen der natürlichen Brustform zu imitieren

Sorgt während des Expansionsprozesses für eine gleichmäßig aussehende Neigung im oberen Teil und mehr Fülle im unteren Teil. Dadurch soll die natürliche Form der kontralateralen Brust nachgeahmt und ein organisches Ergebnis in der rekonstruierten Brust erzielt werden.

Magnetfreier Anschluss

Das erste Gerät zur Expansion des Brustgewebes, das als MRT-bedingt gekennzeichnet ist. Aufgrund des magnetfreien Ports können sich Frauen während des Expansionsprozesses gefahrlos einer MRT-Untersuchung unterziehen, was bei anderen auf dem Markt erhältlichen Gewebeexpandern bisher als unsicher galt2.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Gewebeexpandern mit magnetischen Ports ist der Motiva Flora® Gewebeexpander keine hochdichten Metalle oder Magnete, um den Port nach dem Einsetzen in die Brust von außen zu lokalisieren.

TrueFixation® System

Inklusive Befestigungslaschen aus verstärktem Silikon, die die Symmetrie der Brust verbessern und eine mögliche Verschiebung nach der Operation verhindern sollen8, die während des gesamten Expansionsprozesses für Stabilität sorgen.

Röntgendichte Orientierungslinien

Die Orientierungslinien dienen der korrekten Positionierung des Motiva Flora® Gewebeexpander zu unterstützen, indem die Orientierungslinien während der Implantation an der Mittellinie der Brust ausgerichtet werden.
Die röntgendichten Linien ermöglichen auch die Beurteilung der Motiva Flora® Gewebeexpanders mit Hilfe einer Röntgenaufnahme im Falle einer vermuteten Rotation10.
Die hier bereitgestellten Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Bildungszwecken und sind nicht als medizinischer Rat oder als Ersatz für eine Konsultation eines Arztes gedacht.

Bahnbrechende MRT-kompatible Technologien

Sie wurde speziell entwickelt, um potenzielle Hindernisse zu beseitigen und Frauen die Möglichkeit zu bieten, während der Gewebeexpansion MRT-Bilder zu erhalten. Ein wesentlicher Bestandteil des Designs des Motiva Flora® Gewebeexpanders ist das nicht-magnetische Port-Erkennungssystem.
Die fortschrittliche Technologie des RFID-Ports bietet im Vergleich zu magnetischen Ports eine bedingte MRT-Kompatibilität und reduziert die Nachteile herkömmlicher Gewebeexpander2,11.
Der Motiva Flora® Gewebeexpander verursachte im Vergleich zu magnetischen Gewebeexpandern minimale Artefakte bei der MRT-Bildgebung. Dadurch wird das Risiko von Bildverlusten und Verzerrungen verringert2,11.

Die hier bereitgestellten Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Bildungszwecken und sind nicht als medizinischer Rat oder als Ersatz für eine Konsultation eines Arztes gedacht.

Motiva Flora® Gewebeexpander + MotivaHybrid® + Ergonomix® Implantate

Die implantatbasierte Rekonstruktion (IBR) ist ein immer beliebteres Verfahren zur Brustrekonstruktion, da die Mobilität der Spenderstelle geringer ist, weniger Narben entstehen und die Operations- und Erholungszeiten kürzer sind als bei der autologen Rekonstruktion13.
MotivaHybrid® is the concept of combining autologous tissue with Motiva® Implants, offering patients patients the option of a natural-looking reconstruction14.

Die hier bereitgestellten Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Bildungszwecken und sind nicht als medizinischer Rat oder als Ersatz für eine Konsultation eines Arztes gedacht.

Echte Brustrekonstruktionspatientin

Die MotivaHybrid® -Rekonstruktion Bietet Mehrere Vorteile Gegenüber Einer Rein Implantatbasierten Rekonstruktion14:

Die hier bereitgestellten Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Bildungszwecken und sind nicht als medizinischer Rat oder als Ersatz für eine Konsultation eines Arztes gedacht.

Echte Brustrekonstruktionspatientin

Bald werden Ihre Patientinnen Sie über Motiva Flora® fragen

Lassen Sie uns die Innovation mit Aesthetic BreastRecon™ weiter vorantreiben!

Referenzen

[1] Breast Cancer: Types of Treatment | Cancer.Net. Accessed July 27, 2021. https://www.cancer.net/cancer-types/breast-cancer/types-treatment

[2] M B, AM M, FG S. Breast Tissue Expander With Radiofrequency Identification Port: Assessment of MRI Issues. AJR American journal of roentgenology. 2020;215(1):159-164. doi:10.2214/AJR.19.22492

[3] D’Onofrio C. Subfascial Breast Augmentation with Crossed Fascial Sling, Under Tumescent Anaesthesia With or Without Sedation and Lower Periareolar Access. Aesthetic Plastic Surgery. Published online 2020. doi:10.1007/s00266-020-01723-0

[4] Rigo MH, Piccinini PS, Sartori LDP, de Carvalho LAR, Uebel CO. SMS—Split Muscle Support: A Reproducible Approach for Breast Implant Stabilization. Aesthetic Plastic Surgery. Published online 2020 doi:10.1007/s00266-019-01565-5

[5] Doloff JC, Veiseh O, Mezerville R de, et al. The surface topography of silicone breast implants mediates the foreign body response in mice, rabbits and humans. Nature Biomedical Engineering 2021. Published online June 21, 2021:1-16. doi:10.1038/s41551-021-00739-4

[6] Chacón M, Chacón M, Fassero J. Six-year prospective outcomes of primary breast augmentation with nano surface implants. Aesthetic Surgery Journal. Published online 2019. doi:10.1093/asj/sjy196

[7] Establishment Labs. Post Market Surveilance Report Q4 December. Published online December 2020.

[8] Khavanin N, Gust MJ, Grant DW, Nguyen KT, Kim JY. Tabbed Tissue Expanders Improve Breast Symmetry Scores in Breast Reconstruction. Archives of Plastic Surgery. 2014;41(1):57. doi:10.5999/APS.2014.41.1.57

[9] Clemens MW, Fairchild B, Ellsworth W, et al. Breast Surgery Safety and Efficacy of Smooth Surface Tissue Expander Breast Reconstruction Level of Evidence: 4. Aesthetic Surgery Journal. 2020;40(1):53-62. doi:10.1093/asj/sjy199

[10] Breast Tissue Expander With Radiofrequency Identification Port: Assessment of MRI Issues | Enhanced Reader.

[11] TS-001084. Technical Study to Verify the Visibility of the Radiopaque Orientation Lines during an X-Ray Procedure.(2020).

[12] S Y, BN J, DJ W, ER P, NM H. Recognizing artifacts and optimizing breast MRI at 1.5 and 3 T. AJR American journal of roentgenology. 2013;200(6). doi:10.2214/AJR.12.10013

[13] SL S, AN M. Implant-based reconstruction. Clinics in plastic surgery. 2007;34(1):63-73. doi:10.1016/J.CPS.2006.11.012

[14] FBJL S, B L, K VL, PN B. The Prepectoral, Hybrid Breast Reconstruction: The Synergy of Lipofilling and Breast Implants. Plastic and reconstructive surgery Global open. 2020;8(7). doi:10.1097/GOX.0000000000002966

Motiva Implants® sind in den USA noch nicht im Handel erhältlich und befinden sich in der klinischen Erprobung gemäß den Vorschriften der US Food and Drug Administration (FDA) für Medizinprodukte in der Erprobung.

404

Keine Ergebnisse wurden gefunden

Die von Ihnen angeforderte Seite konnte nicht gefunden werden. Benutzen Sie die Schaltfläche unten oder die Navigation, um wieder zum Ziel zu gelangen.

Diese Informationen sind ausschließlich für die Verwendung durch medizinisches Fachpersonal bestimmt. Das medizinische Fachpersonal muss sich immer auf sein eigenes klinisches Urteilsvermögen verlassen, wenn es entscheidet, ob ein bestimmtes Produkt bei der Behandlung eines bestimmten Patienten verwendet werden soll. Motiva® gibt keine medizinischen Ratschläge und empfiehlt, dass medizinisches Fachpersonal in der Anwendung eines bestimmten Produkts geschult wird, bevor es bei einem Verfahren oder einer Operation eingesetzt wird. Vor der Anwendung eines Motiva®-Produkts muss das medizinische Fachpersonal immer die Packungsbeilage, das Produktetikett und/oder die Gebrauchsanweisung lesen. Die hier dargestellten Informationen dienen der Veranschaulichung bestimmter Produkte sowie der Breite des Produktangebots von Motiva®. Die Produkte sind möglicherweise nicht in allen Märkten erhältlich, da die Produktverfügbarkeit von den regulatorischen und/oder medizinischen Praktiken in den einzelnen Märkten abhängt. Bitte wenden Sie sich an Ihren örtlichen Vertreter, wenn Sie Fragen zur Verfügbarkeit bestimmter Produkte in Ihrer Region haben. Motiva® Produkte, die mit dem CE-Zeichen versehen sind, sind gemäß den geltenden EU-Verordnungen und Richtlinien gekennzeichnet.